SAFE – Sichere Ausbildung für Eltern

Start Februar 2018
Zielgruppe: Eltern – Schwangere, deren Babys im Sommer 2018 auf die Welt kommen, Papas sehr erwünscht
Art: Gruppe Max. 5 Elternpaare
Kosten: 93€/Sonntag/Paar; Einzelstunden 35€/Person
Informationsabend: 02.02.2018 – 19:30 Uhr: SoKo kids

Ein El­tern­kurs zur För­de­rung ei­ner si­che­ren Bin­dung zwi­schen El­tern und Kind.

Lie­be wer­den­de El­tern,

Schwan­ger­schaft, Ge­burt und El­tern­schaft  be­deu­ten neue auf­re­gen­de Le­bens­er­eig­nis­se, so wie vie­le be­glü­cken­de Mo­men­te. Zu­gleich wer­den in die­ser Zeit vie­le Fra­gen und Be­fürch­tun­gen auf­ge­wor­fen. El­tern wer­den heut­zu­ta­ge mit ei­ner Flut von In­for­ma­tio­nen aus Bü­chern und Fern­se­hen so­wie mit un­ter­schied­li­chen Mei­nun­gen von Freun­den, Ver­wand­ten und Groß­el­tern kon­fron­tiert. Lei­der ver­wirrt dies meist mehr, als dass es hilft.

Viel­leicht be­schäf­ti­gen Sie – so wie vie­le an­de­re wer­den­de El­tern auch – ei­ni­ge der fol­gen­den Fra­gen:

  • Wie kann ich ei­ne gu­te Be­zie­hung zu mei­nem Kind auf­bau­en und sei­ne Ent­wick­lung för­dern?
  • Was soll ich tun, wenn mein Ba­by trotz al­ler Be­mü­hun­gen schreit oder nicht ein­schla­fen kann?
  • Wie ge­hen wir als El­tern da­mit um, wenn wir  an­de­re Be­dürf­nis­se ha­ben als un­ser Ba­by?
  • Kön­nen wir un­ser Ba­by ver­wöh­nen, wenn wir ihm das ge­ben, was es wirk­lich ent­spre­chend sei­ner Be­dürf­nis­se braucht?
  • Wie kann ich ver­hin­dern, dass ich un­be­wusst ei­ge­ne be­las­ten­de Kind­heits­er­leb­nis­se an mein Kind wei­ter­ge­be?

u.v.m .

SAFE® – Si­che­re Aus­bil­dung für El­tern im­mer auf dem neu­es­ten Stand der wis­sen­schaft­li­chen Er­kennt­nis­se. Der Kur­s kann Ih­nen da­bei hel­fen, Ih­re per­sön­li­chen, el­ter­li­chen Kom­pe­ten­zen zu stär­ken und Sie be­fä­hi­gen, ei­ne po­si­ti­ve El­tern-Kind-Be­zie­hung auf­zu­bau­en, als Grund­stein für die wei­te­re ge­sun­de Ent­wick­lung Ih­res Kin­des.

Für wen eignen sich SAFE® – Elternkurse?

Das Projekt „SAFE® – Sichere Ausbildung für Eltern“ wurde speziell dafür entwickelt, um (werdende) Eltern darin zu unterstützen, bereits ab der Schwangerschaft eine sichere Bindung zu ihrem Kind aufzubauen.

SAFE® richtet sich an alle werdenden Eltern bis etwa zum 7. Schwangerschaftsmonat und wird bis zum Ende des ersten Lebensjahres in einer geschlossenen Gruppe durchgeführt.

Die Kurse eignen sich für alle werdenden Eltern (und Alleinerziehende) oder auch Eltern, die schon Kinder haben und ein weiteres Baby erwarten. Alle Eltern möchten sich auf die Ankunft ihres Babys gut vorbereiten und können im SAFE-Kurs erfahren, wie sie ihrem Kind durch eine sichere Bindungsentwicklung die grundlegende Erfahrung von Urvertrauen, Sicherheit und Geliebt werden mit auf seinen Entwicklungsweg geben können

Hierbei liegt der Schwerpunkt darauf Eltern zu befähigen, die emotionalen Bedürfnisse ihrer Kinder und deren „Babysprache“ besser wahrzunehmen, die Signale richtig zu verstehen und durch feinfühliges Verhalten die Bindungsentwicklung ihres Babys zu fördern

Kurs­ab­lauf

Das SAFE®-Pro­gramm be­inhal­tet vier Mo­du­le: Kurs­ta­ge in der Grup­pe vor und nach der Ge­burt, das Fein­füh­lig­keits­trai­ning, ei­ne Be­ra­tungs­stel­le bzw. Hot­line so­wie bei Be­darf ei­ne Trau­ma­the­ra­pie.

Die SAFE® – El­tern­kur­se wer­den von spe­zi­ell da­für aus­ge­bil­de­ten SAFE®-Men­to­rIn­nen (mit päd­ago­gi­schem Hin­ter­grund) in El­tern­grup­pen durch­ge­führt, die an 4 Sonn­ta­gen vor der Ge­burt und an 6 Sonn­ta­gen nach der Ent­bin­dung an­ge­bo­ten wer­den.

Vor der Ge­burt tref­fen sich die (wer­den­den) El­tern ca. ein­mal im Mo­nat. Nach der Ge­burt fin­den die Tref­fen z. B. im 1. Le­bens­mo­nat, 2. Le­bens­mo­nat, 3. Le­bens­mo­nat, 6. Le­bens­mo­nat, 9. Le­bens­mo­nat und 12. Le­bens­mo­nat statt.

Es hat sich her­aus­ge­stellt, dass sich der Sonn­tag am bes­ten für die Kur­se eig­net, da an die­sem Tag die (wer­den­den) Vä­ter zeit­lich bes­ser ver­füg­bar sind. Al­lein­er­zie­hen­de kön­nen ent­we­der al­lein oder auch ger­ne in Be­glei­tung ei­nes Ver­wand­ten oder ei­ner Freun­din das Se­mi­nar be­su­chen. Ein neu­er Part­ner ist im Kurs herz­lich will­kom­men!

Die Grup­pen wer­den so zu­sam­men­ge­stellt, dass die Müt­ter in ei­ner et­wa ver­gleich­ba­ren Schwan­ger­schafts­wo­che sind, da er­fah­rungs­ge­mäß ähn­li­che Fra­gen und The­men auf­tau­chen und so­mit in der Grup­pe und/ oder auch un­ter­ein­an­der be­spro­chen wer­den kön­nen. Spä­ter wer­den dann auch oft­mals aus den gleich­alt­ri­gen Ba­bys klei­ne Spiel­ka­me­ra­den. Vie­le El­tern tref­fen sich auch nach dem En­de des SAFE®– Kur­ses wei­ter­hin.

Inhalte von SAFE®

SAFE® zeichnet sich durch vier verschiedene Module aus:

Kurstage in der Gruppe vor und nach der Geburt

das Feinfühligkeitstraining

 eine Beratungsstelle bzw. Hotline

sowie bei Bedarf eine Traumatherapie.

  1. SAFE® – Seminartage vor und nach der Geburt

SAFE® wird in Elterngruppen durchgeführt, die an 4 Sonntagen vor der Geburt für Eltern angeboten werden. Die Eltern sollten in einer vergleichbaren Schwangerschaftswoche sein. Nach der Entbindung wird SAFE® durch Elterngruppen an 6 Sonntagen fortgeführt, die nach der Geburt beginnen (Etwa 1.Lebensmonat, 2. Lebensmonat, 3. Lebensmonat, 6. Lebensmonat, 9. Lebens-monat, 12. Lebensmonat).

Inhalte der vorgeburtlichen Module sind: Phantasien, Hoffnungen und Ängste der Eltern, Pränatale Bindung, Kompetenzen des Säuglings, Kompetenzen der Eltern, Eltern-Säuglings-Interaktion (mit Videodemonstration), Bindungsentwicklung des Säuglings, Vermeidung der Weitergabe von traumatischen Erfahrungen, Prävention durch Psychotherapie und das Erlernen von Stabilisierungsübungen.

Inhalt der nachgeburtlichen Module sind: Informationen über die emotionale Entwicklung des Säuglings, Einbeziehung der elterlichen Erfahrungen, Video-Feedback-Training anhand individueller Videoaufnahmen. Beratung zur Bewältigung von interaktionellen Schwierigkeiten mit dem Säugling (Schlafen, Essen, Schreien), Information und Anleitung zur Entwicklung des Bindungs- und Explorationsverhaltens des Säuglings. Und es gibt viel Raum für eigene Fragen der Eltern.

  1. SAFE® – Feinfühligkeitstraining

Bereits an den Seminartagen vor der Geburt erhalten die Eltern ein Feinfühligkeitstraining, bei dem sie anhand von Eltern-Kind-Interaktionen auf Video lernen die Signale von Säuglingen und Babys zu lesen. Neben den nachgeburtlichen Seminaren werden auch Einzeltermine für Videoaufnahmen beispielsweise einer Spiel-, Wickel- oder Füttersituation zwischen den Eltern und dem Baby angeboten. Dadurch entsteht die Möglichkeit einer direkten Rückmeldung durch dafür speziell geschulte Personen.

III. SAFE® – Hotline

Das Vertrauensverhältnis, das die Eltern in dem Seminar zu den BeraterInnen (SAFE®-MentorInnen) aufgebaut haben, wird dazu genutzt, den Eltern ein Beratungsangebot und eine telefonische Hotline anzubieten.  Diese Hotline ist eine „sichere Basis“ für die Eltern, damit diese in akut schwierigen Situationen (z. B. einem Schreianfall des Säuglings) zwischen den Modulen Information, Beratung und Unterstützung erhalten und somit in ihrer Entwicklung von elterlichen Kompetenzen sicherer werden können. Dabei ist der Vorteil, dass der Berater / die Beraterin die Eltern aus den Elterngruppen kennen.

 

  1. SAFE® – Fokale Psychotherapie

Falls bei den Eltern Hinweise auf ungelöste traumatische Erfahrungen bereits durch die pränatalen Bindungs-Interviews festgestellt werden, wird ihnen als viertes Modul von SAFE® eine fokale Traumatherapie angeboten, die eine vorgeburtliche Stabilisierungsphase und eine nachgeburtliche Bearbeitungsphase beinhaltet. SAFE® möchte damit präventiv eine Wiederholung eines erlebten Traumas der Eltern mit den eigenen Kindern verhindern.

 

Die SAFE® Mentorinnen

Sehr gerne nehmen wir uns für ein ausführliches Gespräch Zeit, und informieren sie über Preise und Zahlungsmöglichkeiten.

 

Elisabeth Pertinger,M.A.

Ausbildungen:

Sozialpädagogik, Mediation, Elternbildung und Erziehungsberatung, Safe-Mentorin, Base Gruppenleiterin, Bindungspsychotherapie in Beratung – Dr. Brisch, Basic Bonding Kursleiterin, Emotionelle erste Hilfe i.A.;

Andrea Eigentler:

Ausbildungen:

Kindergartenpädagogin mit Schwerpunkt Kleinkindpädagogik, LaLecheLiga Stillberaterin, Sensorische Integration im Dialog nach Ulla Kiesling, Safe-Mentorin, Basic Bonding Kursleiterin, Emotionelle erste Hilfe i.A