Babyglück 2.0 mit EXTRA Kinderteil

Zielgruppe: Eltern die ihr 2 oder 3 Kind erwarten und die großen Geschwisterkinder (ab 2 Jahre)

Dauer Elternteil: Donnerstag Abends 18:00 – 21:00 Uhr
Kinderteil: Freitag 09:00 – 12:00 oder 14:00- 17:00 Uhr

Art: Gruppe – max. 5 Kinder mit ihren Mamas oder Papas

Termine:

Der Geschwisterkurs für Eltern mit EXTRA Kinderteil

Euer kleiner Liebling entwickelt sich hervorragend, die Kommunikation und der Alltag mit eurem großen Kind werden immer einfacher und nun ist es soweit – aus drei werden vier – ein Geschwisterchen kommt in eure Familie. Beschäftigen euch Fragen wie: Wie wird wohl unser Kind auf das Baby reagieren. Liebe und Zeit gerecht teilen schaffen wir das? Was mache ich wenn mein großes Kind eifersüchtig und wütend wird? Was kann ich tun für eine liebevolle Geschwisterbeziehung?

Infomiert euch, wie ihr euer großes Kind auf sein Geschwisterchen vorbereiten könnt und holt euch Infos zur Geschwisterbindung.

Inhalte für Eltern:

  • Feinfühligkeitstraining
  • Ängste und Sorgen des großen Kindes erkennen
  • Umgang mit Wut Zorn und anderen starken Gefühlen
  • Bindungsförderung zwischen den Geschwistern
  • Inhalte für Kinder:
  • Die große Handpuppe SOKI führt die Kinder durchs Programm und zeigt: 
  • wie Babys getragen, gehalten, gestreichelt werden
  • sie lernt den Kindern Lieder und Reime
  • sie erzählt den Kindern wie es sein wird, wenn das Baby dann zu Hause einzieht
  • und vieles mehr.

Am Ende bekommt jedes Kind eine tolle Urkunde!

Durch das ausprobieren können mit der Puppe – und das Beobachten eines feinfühligen Umganges mit dem „Baby“ wird euer Kind beginnen eine Vorstellung zu bekommen wie das Leben so sein könnte mit dem Geschwisterchen – und sie werden sich freuen, dass sie wissen – was Babys mögen!

Bitte gebt mir bei der Anmeldung das Alter eures Kindes bekannt – ich bemühe mich altersähnliche Gruppen zu gestalten.

Während die Kinder mit Soki lernen wie sie mit Babys feinfühlig spielen können, dürfen die Mamas, Papas, Omas, Opas oder andere wichtige Bezugspersonen ihre Kinder beobachten oder durch die vielen Bilderbücher zum Thema Geschwister stöbern –und gemütlich eine Tasse Tee trinken. Bei kleineren Kindern dürfen die Mamas oder Papas natürlich gerne beim Baden und Spielen den Kleinen unterstützend assistieren.